Josy Volk Josephine Volk - zu einer Zeit, als der Rest der Kapelle begann, sich mit den ersten Gebrechlichkeiten ihrer nicht wirklich nachhaltig und vorausschauend genutzen Fleischeshüllen auseinanderzusetzen, erleuchtete ein goldblonder Lichtstrahl den Himmel über München. Sofort eingeleitete Nachforschungen von Astronomen & -logen sowie der ortsansässigen Verkehrspolizei ergaben, dass es sich um einen transzendentalelen Energieausbruch im Zusammenhang mit der Geburt einer gewissen Frau Volk handelte.
Ludwig Thoma (aus dem Jenseits zusehend) wiegte nachdenklich den Kopf und sprach "Aha ... a Münchnerin" - und Adolf Gondrell nickte ahnungsvoll. Und die Hebamme (im Diesseits zupackend) wiegte nachdenklich das Baby und sprach "Aha ... a Ramp'nsau" - und die Mutter blickte ahnungsvoll.
Wie es jetzt mit diesem Energiebündel weitergehen würde, war klar : ein Bühnenmensch war geboren. Mit drei Jahren trompetete der Blondschopf "wenn die anderen Mädchen Dornröschen spielen wollen, mach ich dann halt die böse Fee".
... aber natürlich kam alles ganz anders. Aus der bösen Fee wurde eine gute, und die "Bühne" und "Frau Volk" entwickelten ein geradezu erotisches Verhältnis zueinander (und der abiturielle Notendurchschnitt stieg in bedenkliche Höhen).
Zu ihrem unbedingten Willen gesellte sich dann eine geregelte professionelle Gesangs- und Schauspiel-Ausbildung, was sie unter anderem zu Engagements am Münchner "Resi" und vor die Filmkamera führte. Aus der Berufung wurde ein Beruf.
Andre Heller sagt : "Die wahren Abenteuer sind im Kopf, und sind sie nicht im Kopf, dann sind sie nirgendwo" ... und das neueste Abenteuer von Frau Volk heißt CLUB 27 plus.
Willkommen - Josephine - im Kreise der Ideale und der Utopien, die jede Minute auf's neue wahr werden.
Josephine Volk
Sebastian Hofmann
Christian Pauli
Werner Voigt
Stefan Karpati
Club 27 plus